• Heizungswahl
  • Heizen mit Öl
  • Heizen mit Gas
  • Heizen mit Holz
  • Alternativenergie
  • Photovoltaik
  • Wärmeverteilung
  • Dienstleistungen

Heizen mit Stückholz


Brennholz liegt quasi „vor unserer Tür“. Dank moderner Stückgutkessel wird die Beheizung einfach, sicher und sauber: gut abgelagertes Holz wird einfach eingelegt und angezündet.

Ein moderner Scheitholzkessel nach dem Prinzip der Holzvergasung ist in Bezug auf Sauberkeit, Komfort, Wirkungsgrad und Schadstoffausstoß mit Öl- und Gasheizungen vergleichbar. Sie haben jedoch den Vorteil mit Holz einen heimischen, zukunftssicheren und umweltfreundlichen Energieträger zu verwenden.
   
Saugzuggebläse garantieren, dass der Kessel auch bei kaltem Kamin problemlos angeheizt werden kann und Rauchaustritt verhindert wird. Darüber hinaus stabilisiert das Gebläse die Verbrennung über die gesamte Brenndauer und ermöglicht so einen absolut problemlosen Betrieb.
Durch Wirkungsgradoptimierung und großzügige Brennkammern auch für lange Holzscheite ergeben sich Nachlegeintervalle von bis zu 20 Stunden.
Holz zeigt optimale Heizwerte bei geringem Schadstoffausstoß     


Die Vorteile liegen auf der Hand:

    * CO² neutral - da zu 100 % aus naturbelassenem Holz
    * Kostengünstig in der Anschaffung
    * Bequeme und saubere Befüllung durch große Fülltüre
    * Höchste Sicherheit
    * Optimale Heizwerte bei geringem Schadstoffausstoß
    * Nur einmal pro Tag nachzufüllen

Tipps zum Heizen mit Stückholz

Nur trockenes Holz verwenden. Je feuchter das Holz ist, desto geringer ist sein Heizwert. Nach zweijähriger Lagerung sollte ein Wassergehalt von 15 bis 29 % erreicht sein. Dann ist das Holz optimal zum Heizen geeignet.
Lassen Sie den Ofen lange genug offen. Holz benötigt zur optimalen Verbrennung ausreichend Frischluft. Raucht das Holz, so haben Sie die Türe zu früh geschlossen.
Halten Sie den Ofen sauber. Ablagerungen und Ruß senken den Wirkungsgrad.

Pellets - die clevere Alternative


Umweltfreundliches Heizen beginnt bei der Senkung des Energiebedarfs. Die technische Entwicklung bei den Holzfeuerungen kleiner Leistung hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Holz-Pelletsfeuerungen bieten heute den selben Bedienkomfort wie fossile Gas- oder Ölheizungen. Sie erlauben es alle Vorteile des natürlichen Brennstoffes Holz zu nutzen, ohne mit Arbeiten wie Holzhacken, Nachlegen oder Anzünden belastet zu werden! Die ausgereifte Verbrennungstechnik garantiert einen sehr hohen Wirkungsgrad.
    

Pellets - ein reines Naturprodukt     


Holzpellets bestehen zu 100% aus naturbelassenem Holz. Als Rohstoff für die Pelletserzeugung dienen Hobel- und Sägespäne, welche in der holzverarbeitenden Industrie als bisher schlecht genutztes Nebenprodukt in großen Mengen anfallen. Ohne Zugabe von Bindemitteln wird der unbehandelte Rohstoff unter hohem Druck verdichtet und pelletiert, also in kleine zylindrische Röllchen gepresst.
Funktionsweise der automatischen Pelletszuführung


Heizen mit Pellets ist äußerst bequem. Der Lagerraum einer Pelletsheizung wird einmal jährlich von einem LKW über einen Schlauch sauber und problemlos befüllt. Von dort aus werden die Pellets automatisch in den Brenner gefördert und entzündet. Dieser Vorgang wird von einer Steuerung kontrolliert und überwacht, sodass vom Betreiber nur noch die gewünschte Raumtemperatur einzustellen ist.


Die Vorteile liegen auf der Hand:


    * Hoher Heizwert (7 m³ für ein Einfamilienhaus reichen aus)
    * Anlage arbeitet vollautomatisch
    * Bequem wie Öl – saubere Anlieferung
    * CO² neutral - da zu 100 % aus naturbelassenem Holz
    * Einmal im Jahr Anlieferung direkt vom LKW in den Keller
    * Angebot per Kilogramm
    * Keine chemischen Zusätze
    * Kostengünstig in der Anschaffung

Hackschnitzel - die clevere Alternative


Heizen mit Holz ist wieder „in“! Umwelt, Kosten und Verfügbarkeit sprechen dafür. Man spricht von CO² neutral, da das Kohlendioxid, das bei der Verbrennung von Holz entsteht, bereits vorher von den Bäumen während deren Wachstum der Luft entnommen wurde. Und während Sie beim Kauf von den günstigen Preisen profitieren, fördern Sie zugleich auch noch die heimische Forstwirtschaft. Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Die Hackschnitzelheizung ermöglicht Ihnen bequemes Heizen mit Holz. Denn Hackgut ist maschinell zerkleinertes Holz speziell für automatische Heizanlagen.
    
    

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  •     Selber Heizwert wie Stückholz
  •     Anlage arbeitet vollautomatisch
  •     CO² neutral - da zu 100 % aus naturbelassenem Holz
  •     Kostengünstig in der Anschaffung
  •     Ermöglicht Verwendung eigenen Holzes
  •     Vollautomatische Heizanlage für gesamten Wohnraum